Rosteffekt und Patina Set

Geschrieben von LaBlanche am 16. Oktober 2016

Am 22.Oktober werde ich anlässlich unserer 5 jährigen Geburtstagsshow ein Rost bzw.Patina Effekt Set anbieten.

Man erhält wahlweise das Rosteffekt Set mit einer Decosoft Farbe und dem Vergolderwachs silber oder das Patinaset mit einer Decosoft Farbe und das Vergolderwachs gold.

Wer sehr experiementierfreudig ist sollte sich beide Sets kaufen.

Es gibt auch 2 Ergänzungssets:

Einmal die großen Zahnräder aus MDF ,und einmal die Chipboards Zahnräder und Uhrenmotive.

Mehr Informationen darüber in den nächsten Tagen, heute schon einmal die ersten Muster:

DSCF5980.jpg

DSCF5984.JPG

DSCF5988.JPG

DSCF5996.JPG

DSCF5998.JPG

DSCF6001.JPG

DSCF6006.JPG

DSCF6010.JPG

DSCF5935.JPG

DSCF5939.JPG

Kommentare

Geschrieben von Ursula Wexel am
Liebe Blanche,
das ist ja wieder unglaublich toll und ein must have. DANKE und liebe Grüße.
U.wexel

Geschrieben von Andrea am
Hallo Blanche und Team,
oh du lieber Himmel, toll, da brauch ich dann doch beide Sets. Freue mich wie irre auf Samstag. Habe schon bei Kollegen das Sendedatum weitergegeben.
Liebe Gruße aus Duisburg
Andrea

Geschrieben von Gabi Schlaberg am
Oh sieht das wundervoll aus! Ich freue mich auf Steampunk und kann es kaum erwarten.
Es gribbelt schon in den Finger.
Vor allem die Rosteffekte gefallen mir sehr gut.
Liebe grüße Gabi S.

Geschrieben von Marina am
...ein liebes Hallo,
hier hat ja wieder jedes Bild den "WOW-Effekt". Freu mich schon auf die Sendung.
Liebe Grüße aus der Lausitz
Marina

Geschrieben von Corda Kraft am
Ich bin einfach nur auf die Sets gespannt. Die Bilder sind der Hammer. Danke für diese Inspirationen.

Geschrieben von LePierre am
Hallo meine liebe Blanche,
die Muster die Du gefertigt hast sind nicht nur fulminant sondern auch grandios inspirierend - neue Ideen einfließen zu lassen.
Dient die Decor Paint Soft Acrylfarbe als Grundierung und somit würde dies erklären, welche weiteren Werkstoffe ich damit beschichten kann? Zum weiteren kann ich ohne Grundierfarbe direkt mit den Reagenten auf unveredeltes Metall gehen mit dem Ergebnis der chemischen Reaktion? Auf jeden Fall möchte ich testen wie das Ergebnis auf pentart - Schlagmetall bzw. auf LaBlanche - Abdrückfolie reagiert.
Ganz liebe Grüße an Dich als auch alle Creativen, LePierre

Auf Abrückfolie reagiert es nicht ,da dies eine Folie ist und kein Metall. Auf unbehandeltem Metall reagiert es. Heute kommt ein Video.LG Blanche

Geschrieben von Der Bastelopa am
Liebe Blanche und Team
da habt ihr ja wieder was tolles geschaffen. Das Video ist so toll und inspirierend.
Dachte erst dieses Thema ist nichts für mich, doch jetzt schwirren mir viele Ideen im Kopf herum.
Freue mich schon auf die zwei Stunden. Ich denke Sie werden das dann noch vorführen und einige Tips dazu geben.
Gruss aus Berlin
der Bastelopa

Geschrieben von bonny am
Liebe Blanche,
mir ging es erst wie Bastelopa und ich dachte, ich könnte mal meine Börse schonen, da Steampunk eigentlich nicht so meins ist ... Und dann dein Video ...!!! Da muss man ja mit!!! Also hab' ich direkt meinen Warenkorb gefüllt! Bevor ich ihne jedoch abschicken kann, habe ich eine wichtige Frage! Ihr gebt ja ganz toll die Gefahrenstoffe an. Nun ist bei dem Antik-Effekt-Set Nickelsulfat angegeben ... (wirklich schade - Allergiker wissen, was ich meine :( :( ) Kannst du bitte sagen, in welche Komponente? Ist doch sicher das Rostpulver...? (schnief, schluchz!)
Das Video ist jedenfalls ganz toll! Vielen Dank dafür :)
Ich freue mich schon sehr auf die Stunden morgen und hoffe, du hast Zeit, einiges zu zeigen :)
Ganz liebe Grüße
bonny&frank

Das Nickelsulfat ist im Rostpulver enthalten. Ich bin ebenfalls dagegen allergisch, habe aber keine Probleme da ich ja nie damit in Kontakt komme. Selbst als ich es mit den Fingern eingestreut habe,war nichts. Grundsätzlich würde ich eher bei den Oxidationsmittel frische Luft empfehlen ,wenn man empfindlich, wie ich es bin,ist. Ich habe diese immer draussen aufgetragen und das ganze dann an der frischen Luft reagieren lassen.Ein Vorteil:die Ergebnisse sind viel schöner,da die Luft feucht ist, nicht wie Heizungsluft,trocken.So dauert der Oxidationsvorgang länger und wird schöner.
LG Blanche

Geschrieben von LePierre am
Hallo liebe Blanche,
ein Video mit WOW - Effekt, super schön dargestellt und voller Inspirationen. Sehr schön zeigt das Video die Kombination mit den Chipboards und den MDF - Set.
Für alle Creativen die oxidiertes Metall mit altem verwittertem Holz kombinieren möchte, kann noch mehr aus dem Rost - Set herausholen. Auch ich hab kein jahrelang verwittertes Holz zum creieren bei der Hand. Gebt eine kleine Menge des Rost - Effektpulver (Eisenpulver) in ein Schraubglas und füllt dieses im Verhältnis (ca. 1:5) mit handelsüblicher Essigessenz (möglichst hochprozentig) auf. Schraubt das Glas zu und last es ca. 4 Tage (oder länger) stehen, streicht möglichst Weichholz wie Fichte damit. Nach wenigen Stunden erhält euer Holz einen grau verwitterte Oberfläche. Bei mehrfachen Einstreichen wird das Holz immer dunkler Grau, wer diesen Vintagecharakter noch verstärken möchte - kann das Holz zuvor mit Stahlwolle aufrauhen, in dem er das Holz in Faserrichtung schleift.
Viel Spaß beim kombinieren von korrodierter Metalloberfläche mit verwittertem (korrodiertem) Holz.
Ganz liebe Grüße an Dich, liebe Blanche und alle Creativen, euer LePierre

Geschrieben von bonny am
Hui, na das ging ja schnell - und das bei dem Stress, den ihr garantiert gerade habt! Vielen lieben Dank, dann kann ich es ja bestellen :) :)
Eine schöne Sendung wünsche ich dir (und uns) morgen - und nette Moderatoren ;)
Viele Liebe Grüße
bonny

Geschrieben von Daniela Sarbacher am
Liebe La Blanche
Nur genial kann man da sagen. Ich bin ja sowas von begeistert und habe heute kräftig zugeschlagen.
Jetzt meine Frage wie gehe ich z. B. An einem Schränkchen vor wenn ich mit dem Rosteffekt arbeiten will. Kann ich trotzdem draufsprühen , da es mir ja dann alles runterläuft oder wird es mit dem Pinsel aufgefangen und verstrichen?
Wenn man sprüht verbraucht man weniger des Oxidationsmittels, es würde mit dem Pinsel aufgetragen, stärker runter laufen. am besten ein bischen vorher an einem kleinen Stück pappe etwas testen, dann weis man wieviel Rostpulver und Oxidationsmittel man nehmen will. Nimmt man zuviel wird es ganz dunkel fast schwarz, zuwenig hellbraun.
LG Blanche

Geschrieben von Alfi am
Hallo blanche. Ihr Sendung war wieder toll. Im Hintergrund war eine große Uhr. Wie habt ihr die angefertigten? Sah sehr gut aus.

Die Uhr ist fertig gewesen, dann haben wir die Zahnräder mit gesso angemalt und anschließend mit der braunen Farbe aud dem Set. In diese Farbe wurde dann partiell das Rostpulver und ein wenig das Patinapulver aufgestreut und mit den Oxidationsmittel besprüht. Nach dem Oxidieren wurden sie dann einfach eingeklebt. Der Rahmen wurde nur mit dem Rostpulver überzogen und mit einem Pinsel das Oxidationsmittel aufgetragen.
LG Blanche

Geschrieben von LePierre am
Hallo liebe Blanche,
natürlich haben die zwei Sets als auch die zwei Ergänzungssets mit den Embellishments und den Chipboards fünf Sterne nicht nur im HSE24 - Shop sondern natürlich auch unsere liebe Blanche verdient.
Eine Frage habe ich dennoch, die vermutlich auch alle anderen Anwender interessiert - wie reinige ich die Pinsel bzw. Spachteln, die mit den unterschiedlichen Oxidationsmitteln in Berührung gekommen sind?
Chapeau für die schönen Sendungen und das grandiose Video.
Ganz liebe Grüße, LePierre

Ganz normal,entweder mit Pinselreiniger oder direkt mit Wasser.LG

Geschrieben von Der Bastelopa am
Liebe Blanche,
die Sendungen waren wieder schön. Ein ganz grosses Kompliment an Dich und Deine Mitarbeiter für diese wunderschönen Aufbauten.
Es waren wieder so tolle Sachen dabei. Zum Glück habe ich mir die Sendungen aufgenommen, da wurde seitens des Senders schon wieder so gehetzt.
Was mich persönlich auch immer wieder stört ist wenn Du was erklären oder zeigen willst blendet die Regie wieder ewig die Artikel ein und die neuen Kunden wissen gar nicht was gemeint wurde.
Zum Glück stellst Du ja die wundervollen Videos ins Netz, da kann ich dann in Ruhe geniessen. Habe auch wieder voll zugeschlagen, für morgen ist das Paket angekündigt, da kann es dann wieder losgehen mit dem schaffen.
Ein Dankeschön auch noch an LePierre für seinen Tipp it dem Eisenpulver, werde das auch mal testen.
LG aus Berlin
Der Bastelopa

Geschrieben von Brigitte am
Liebe Blanche,Ihnen gehen die Ideen wohl nie aus. Das waren wieder tolle Produkte in der Sendung.Ich habe mir unter anderem das Patina Effekt-Set gekauft.Jetzt habe habe ich aber nur helle Lasurfarben zu Hause (kein Ebony ).Kann ich auch mit Lasur Acrylfarben über die Metallfarbe gehen ,bevor das Effekt Pulver und die Flüssigkeiten aufgetragen werden ? Die habe ich nämlich vorrätig.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort und liebe Grüße
Brigitte
Natürlich geht das auch mit den hellen Lasuren.Es geht nur darum das das Pulver darin hängen bleibt.LG

Geschrieben von LePierre am
Hallo liebe Blanche,
hallo liebe Creativen,

nun die ersten Versuche mit dem neuen Sets gemacht, wollte ich nicht nur eine stilisierte Uhr herstellen - sondern eine mit Laufwerk. Da man zwischen Grundplatte und Ziffernblatt - Rückplatte mit Distanzspulen arbeiten kann, bietet es sich an ein Quarz - Uhrwerk hinter die Ziffernblatt - Rückplatte zu montieren, entweder mit Heißkleber oder Schrauben. Diese Quarz - Werke gibt es bsp.-weise bei OPITEC Artikel 120081 zu 3,19 Euro und passende Metallzeiger zum bsp. Artikel 120162 zu 1,89 Euro. Diese Uhrwerke sind fertig montiert und müssen nur dahinter gesetzt werden und die Zeiger vorn aufgesteckt. Nach Wunsch können die sehr filigranen Vintagezeiger auch wieder mit dem Oxidationsmitteln verwendet werden. Bitte daran denken, dass ihr mal ein Batteriewechsel vornehmen müsst. Nach der Fertigstellung habt ihr dann eine individuell gefertigte und funktionstüchtige Wanduhr. Auf jeden Fall werde ich in meiner Galerie DEPELA-LePierre demnächst ein derartiges Werk vorstellen.

Nun noch eine kleine Frage an unsere Blanche, wenn ich feststelle nach der Reaktion im abgetrockneten Zustand - dass ich auf ein Teil zu wenig Pulver
gebracht habe, kann ich dann mit Soft Touch Varnish - Mattlack als "Pulverhaftflüssigkeit" arbeiten um meinen Untergrund nicht komplett neu machen zu müssen?

Vor wenigen Tagen hatte ich im Blog meinen Versuch angekündigt, das Oxidationsmittel auch auf Schlagmetall und Abdrückfolie auszuprobieren. Als Haftflüssigkeit hatte ich Soft Touch Varnish - Mattlack aufgetragen und in den flüssigen Lack das Pulver eingestreut und dann die Oxidationsmittel.
Das Ergebnis war auf dem Schlagmetall nicht schlecht aber es geht so ... - hingegen auf der metallschichtbedampften Abdrückfolie ist es genial geworden.

Ganz liebe Grüße an Dich meine liebe Blanche als auch an alle Creativen, euer LePierre
Hallo Peter,
Du kannst fast jedes Mittel auf Acrylbasis als Haftmittel für das Rost bzw.Kupferpulver.Die Abdrückfolie bzw. Schlagmetall kannst du patinieren, aber nicht rosten lassen.Das Schlagmetall patiniert sogar von alleine, ohne Oxidationsmittel, wenn du es frisch aufgeklebt hast und dann mit Triple Thick Lack lackierst.Die Feuchtigkeit ,welche durch den Lack nur schwer entweichen kann bringt das Schlagmetall zum oxidieren.
LG Blanche

Geschrieben von Regina am
Hallo Blanche und Team,
erstmal DANKE!! für die tollen Sets und Anleitungen.An euren neuen Blog musste ich mich erst gewöhnen doch jetzt- er ist einfach toll-. Da kommt man doch auf Unmengen von Ideen dank der Videos.
Doch jetzt habe ich eine Frage: ich habe vor einiger Zeit diese Silikonformen mit den tlw. barocken Ornamenten bestellt.Diese ganz filigranen Ornamente bekomme ich nicht unfallfrei aus den Formen( benutze Darwi light).Gibt es da vl. einen Trick?
l.G.an euch alle
Ich drehe die Form auf den Kopf und rolle sie ein,so das die Form rausfällt.Wichtig das die Masse nicht trocken ist.
Da wir neuen tolle Silikonformen eingekauft haben ,welche noch filigraner sind,bin ich gerade auf der Suche nach einer Alternative zu Darwi light.LG Blanche

Geschrieben von Rolf am
Hallo Regina,
ich habe letzte Woche auch mit den Silikonformen und Darwi light gearbeitet und die ganz filigranen Formen zerbrachen auch an einigen Stellen.
Konnte aber jede Figur wie folgt "retten": Nachdem ich sie wie Blanche über Kopf und biegend aus der Form bekam, habe ich sie auf einer Bastelmatte austrocknen lassen. Dann habe ich die Teile passend zusammengelegt und an der Bruchstelle nur einen Tropfen des neuen Expressklebers von LaBlanche drauf gegeben. Hat fantastisch geklappt und ging auch ganz leicht von der Bastelmatte ab.
LG Rolf

Geschrieben von Dag am
Liebe Blanche,
seit dem letzten Jahr baue ich wieder verstärkt Miniaturen in 1:12 (natürlich shabby). Dazu verwende ich fast ausschließlich Deine Materialien, denn wie wir alle wissen, es sind einfach die besten!
Im Moment arbeite ich an einem Blumenladen, indem auch ein schwarzes, glattes Metallregal steht. Viel zu neu und viel zu langweilig!
Am WE habe ich es mit der FANTASTISCHEN Rosttechnik über Nacht zu einem Wahnsinns-Hingucker gemacht. (Bild folgt)
Die Iron Farbe habe ich auch schon probiert und auch wieder WOW!
Bis zur Stuttgarter Messe
Alles Liebe
Dag

Kommentar schreiben



(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)


Ungültiger Sicherheitscode

Bitte klicken Sie das Bild an, um einen neuen Sicherheitscode zu laden.